Fahrdienste für die täglichen Warenabholungen

Die täglichen Warenabholunge zählen zum Herzstück unserer Organisation.

Denn das Warenangebot für die Kund:innen unserer soogut Sozialmärkte setzt sich vorwiegend aus den Warenspenden zusammen, die wir täglichbei den kooperierenden Handelsfilialen und Produktionsbetrieben mit den firmeneigenen Kleintransportern abholen.

Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit ist der Führerschein B ausreichend (als begleitperson ist kein Führerschein notwendig). Fahrpraxis und entsprechende körperliche Belastbarkeit sind erforderlich, da die Fahrer:innen bei jeder Witterung im Einsatz sind und teils schwere Kisten ein- und ausladen müssen.

Menschen, die an oder unter der Armutsgefährdungsschwelle leben, können gegen Vorlage ihrer Einkommensverhältnisse einen soogut Einkaufspass direkt in unseren Märkten beantragen. Dieser ermöglicht ihnen einen selbstbestimmten Einkauf, der im Vergleich zu regulären Supermärkten rund zwei Drittel günstiger ist. Diese Ersparnis erleichtert unseren Kund:innen das Bezahlen jener Dinge, die sie in unserem Warensortiment nicht finden.

Nicht nur Mindestpensionistinnen und Alleinerziehende sind von der massiven Teuerungswelle und der hohen Inflationsrate besonders stark betroffen, auch für junge und kinderreiche Familien, Teilzeitbeschäftigte, Mensche mit Handicap und Schutzsuchende aus Krisenregionen wäre das Leben ohne den soogut Märkten nicht mehr leistbar.

Kontaktperson

Barbara Sandhofer
Gfiederstraße 3
2630 Ternitz

E-Mail: ternitz@soogut.at
Mobil: +43 676 880 44 250
Webseite: http://www.soogut.at

Einrichtung

soogut-Sozialmarkt GmbH
Eybnerstraße 13
3100 St. Pölten

Webseite: https://www.soogut.at/

Angebotsdetails

Zeitlicher Rahmen
Unsere Warenabholungen erfolgen meist zwischen 7.00 und 14.00 Uhr. Ein mehrstündiger Einsatz ist für die Planung wünschenswert.
Anforderungen

Führerschein: PKW-Führerschein

Gesundheitszeugnis: Nein

Führungszeugnis: nicht notwendig

Weitere Wünsche: Emphatischer und wertschätzender Zugang zum Mitmenschen

Offener Zugang zu allen Glaubensrichtungen

Kontaktfähigkeit und Aufgeschlossenheit

Toleranz und Wertschätzung aller Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft, Kultur, positiven Weltanschauungen und Religionen

Bereitschaft, sich für die angestrebte Freiwilligentätigkeit Zeit zu nehmen

Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit

Kooperations- und Vernetzungsbereitschaft

Zusammenarbeit mit hauptamtlichen Mitarbeitern

Bereitschaft zum Erfahrungsaustausch und Fortbildung

Annahme konstruktiver Kritik im Bedarfsfall

Leistungen
  • Anleitung durch Fachkräfte
  • Ausstattung mit Medien / Arbeitsmaterialien
  • Dienstbesprechungen
  • Erfahrungsaustausch
  • Haftpflichtversicherung
  • Kostenlose Verpflegung
  • Regelmäßige Informationen
  • Unfallversicherung
Zurück zur Liste